PM Heidberg

Freitag, 24. Mai 2019

Grünfläche Heidberg nimmt Gestalt an

 

Am Ortseingang von Flintbek nimmt die gemeindeeigene Grünfläche zwischen Eiderkamp und Heidberg allmählich Gestalt an. Nachdem im November 2018 die Rodung des Nadelbaumbestandes durchgeführt wurde und die Fläche danach ein halbes Jahr brach lag, erfolgte am 09. Mai 2019 die Lieferung eines Großteils der Bepflanzung. Noch am selben Tag konnte der symbolische Spatenstich zur Pflanzung der ersten Buche auf dem Gelände durch den Bürgermeister Olaf Plambeck und Ali Arseven, Fielmann-Niederlassungsleiter in Kiel, erfolgen. Deutschlands größter Optiker Fielmann unterstützt die Umgestaltung der Grünfläche mit 15 Hochstämmen, unter anderem Buchen, Eichen und Linden. In den Kieler Nachrichten wurde bereits darüber berichtet.

Generell wurde bei der Planung darauf geachtet, dass überwiegend standortheimische Arten gepflanzt werden. Im westlichen Teil wurde ein kleines Birkenwäldchen angelegt, wo sich im östlichen Verlauf eine lockere Struktur von heimischen Großlaubbäumen anschließt. Im Hangbereich am Heidberg überwiegen Haselnuss- und andere schnellwachsende Straucharten, damit sich für die Anwohner, in absehbarer Zeit, ein Sichtschutz zum vielbefahrenen Eiderkamp entwickelt.

Die kleinere Fläche neben der Versorgungsstation wurde bisher nur mit zwei Feldahornen und einer Linde bepflanzt, da aufgrund der fehlenden Verfügbarkeit nicht alle für die Bepflanzung geplanten Sorten geliefert werden konnten. Hier, und auch auf der übrigen Fläche, wird es im Herbst noch zu Nachpflanzungen kommen.

An der Zufahrt zur Schule (Endmoräne) befindet sich ebenfalls noch eine Freifläche. Diese wurde für ein Schulprojekt, welches Ende Mai umgesetzt werden soll, freigehalten. An zwei Projekttagen sollen dort kleine Obstbäume und Sträucher von den Schülerinnen und Schülern angepflanzt werden.

Die in Höhe von 5 Metern abgesägten Nadelstämme neben der Versorgungsstation bleiben hingegen vorerst erhalten. Dies dient dem Schutz der darunter befindlichen Ameisennester. Nach einer erfolgreichen Anwachsphase und Entwicklung der umliegenden Bäume und Sträucher werden auch noch die restlichen Stumpen der Nadelbäume entfernt.

Bis die Umgestaltung der Grünfläche am Heidberg abgeschlossen ist, wird demnach noch einiges zu tun sein und etwas Zeit vergehen. Umso mehr können sich in absehbarer Zeit die Flintbekerinnen und Flintbeker, aber auch die Besucher von Flintbek und die Pendler die täglich an der Grünfläche vorbeifahren, an der fertiggestellten Grünanlage erfreuen.


 

Diese Website verwendet Cookies.

Durch den Besuch unserer Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. mehr