Was erledige ich wo?

Pflegekosten in Seniorenpflegeheimen

Unter bestimmten Voraussetzungen ist die Übernahme von Pflegekosten in Seniorenpflegeheimen durch die Stadt Wedel möglich.

Wenn trotz Leistungen aus der Pflegeversicherung für stationäre Pflege (Pflegestufe I = 1.023,- Euro, Pflegestufe II = 1.279,- Euro, Pflegestufe III = 1.550,- Euro) die Rente nicht ausreicht, um die verbleibenden Heimkosten zu decken, besteht die Möglichkeit hier einen Sozialhilfeantrag zu stellen.

Nach Prüfung der vermögensrechtlichen Voraussetzungen kann dann eine Übernahme der Heimkosten aus Sozialhilfemitteln erfolgen. Der/ die HeimbewohnerIn hat dann zur teilweisen Deckung der Heimkosten seine Renteneinnahmen einzusetzen. Es verbleibt ihnen jedoch ein monatlicher Barbetrag in Höhe von 103,14 Euro zur freien Verfügung.

Nach dem Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB) sind Kinder ihren Eltern gegenüber zum Unterhalt verpflichtet. Hier ist eine Überprüfung der Leistungsfähigkeit aufgrund der persönlichen wirtschaftlichen Verhältnisse durchzuführen.

Alten- und Pflegeheime in Wedel:

Seniorenanlage Heinrich-Gau
Kirchstieg 9
22880 Wedel
Tel.: 8088-0

Seniorenpflegeheim Heuwer
Gnäterkuhlenweg 25
22880 Wedel
Tel.: 15065

Seniorensitz an der Elbe
Hafenstr. 16-18
22880 Wedel
Tel.: 93350

Wohnstift Wedel
Gorch-Fock-Str. 4
22880 Wedel
Tel.: 1200

AWO Wohnpflege Wedel
Rud.-Breitscheid-Str. 40
22880 Wedel
Tel.: 18080  


verwandte Vorgänge


Ansprechpartner

Amt Flintbek
Der Amtsvorsteher
Heitmannskamp 2
24220 Flintbek

Tel.: +49 4347/905-0
Fax: +49 4347/905-50
E-Mail: rathaus@flintbek.de
 

Mitarbeiter (Amt Flintbek)

Frau S. Sprenger Vcard herunterladen
Amt für Bürgerdienste
Lotsendienst/Pflegestützpunkt

Tel.: +49 4347/905-800
Mobil: +49 173 / 7 67 26 63
Fax: +49 4347/905-850
E-Mail: s.sprenger@flintbek.de
 


Zuständigkeits-Suche

 

Quelle der Inhalte:
Stadt Wedel

 

 

Diese Website verwendet Cookies.

Durch den Besuch unserer Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. mehr