Was erledige ich wo?

Korruption / Korruptionsprävention: Entgegennahme von Hinweisen

Korruption ist der Missbrauch einer Vertrauensstellung in einer Funktion in Wirtschaft, Verwaltung oder Politik, um einen materiellen oder immateriellen Vorteil zu erlangen, auf den kein rechtlich begründeter Anspruch besteht.  


Beschreibung

Korruption bezeichnet Bestechung und Bestechlichkeit, Vorteilsannahme und Vorteilsgewährung.
In Deutschland sind diese Straftatbestände in den §§ 331 ff. Strafgesetzbuch (StGB) geregelt, wenn so genannte Amtsträger betroffen sind. Im geschäftlichen Verkehr sind insoweit die §§ 299 ff. StGB einschlägig.
Bestechlichkeit und Bestechung von Mandatsträgern regelt § 108e StGB.
Mit dem Gesetz zur Bekämpfung von Korruption im Gesundheitswesen wurden die Straftatbestände Bestechlichkeit und Bestechung im Gesundheitswesen eingeführt. Diese sind in § 299a und § 299b StGB geregelt.



Zuständigkeit

  • Anti-Korruptionsbeauftragter des Landes Schleswig-Holstein,
  • Staatsanwaltschaften in Schleswig-Holstein,
  • Polizeidienststellen in Schleswig-Holstein,
  • Onlinewache der Landespolizei Schleswig-Holstein.

Staatsanwaltschaften in Schleswig-Holstein

Onlinewache der Landespolizei Schleswig-Holstein

Public prosecutor's offices in Schleswig-Holstein

Online guard of the Schleswig-Holstein State Police



erforderliche Unterlagen

Folgende Unterlagen wären hilfreich:

  • Beschreibungen von Ereignissen, die Sie erlebt oder erfahren haben,
  • Medien (z.B. Fotografien) oder auch
  • Urkunden, Protokolle, Zeichnungen, Mitteilungen von Behörden.



Rechtsgrundlage

Strafgesetzbuch (StGB)

StGB

Criminal Code




Weitere Informationen

Weitere Informationen finden Sie auch

  • in der Richtlinie "Korruptionsprävention und Korruptionsbekämpfung in der Landesverwaltung Schleswig-Holstein" (Anti-Korruptionsrichtlinie Schl.-H.),
  • im Erlass „Verbot der Annahme von Belohnungen, Geschenken und sonstigen Vorteilen für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Landes Schleswig-Holstein“ (Erlass SH) und den Erläuterungen und Ausführungsbestimmungen zum Erlass sowie
  • in den Erlassen und Informationsblätter der jeweiligen Behörde
  • oder auf den Internetseiten der Landesregierung Schleswig-Holstein.
     

Anti-Korruptionsrichtlinie

Erlass SH

Bekämpfung schwerer Wirtschaftskriminalität

Anti-Corruption Policy

Decree SH

Combating serious economic crime




verwandte Vorgänge


Ansprechpartner

Anti-Korruptionsbeauftragter des Landes Schleswig-Holstein
Postfach 1206
24212 Gettorf

E-Mail: antikorruption.sh@kielnet.net
Web: www.schleswig-holstein.de/DE/Fachinhalte/A/antikorruptionsbeauftragter_kT/beauftragterAntikorruption.html
 


Zuständigkeits-Suche

 

Quelle der Inhalte:
Landesportal Schleswig-Holstein

 

 

Diese Website verwendet Cookies.

Durch den Besuch unserer Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. mehr